Premiere bei Getränkehersteller: Anna Zehetner erste weibliche Produktionsleiterin bei Coca-Cola HBC Österreich

Produktionsleiterin Anna Zehetner © Coca-Cola HBC Österreich/ Harald Tseden

Coca-Cola HBC Österreich Produktionsleiterin Anna Zehetner

Coca-Cola HBC Österreich hat in den vergangenen Jahren immer wieder eindrucksvoll bewiesen, dass Chancengleichheit und die Förderung von Talenten unabhängig von Alter, Geschlecht oder Herkunft im Unternehmen einen hohen Stellenwert genießen. Mit der Ernennung von Anna Zehetner (31) zur ersten Produktionsleiterin im hochmodernen Abfüllbetrieb im Burgenland setzt der heimische Getränkehersteller auch in bisher männerdominierten Bereichen ein starkes Zeichen für Diversität.  

Die gebürtige Oberösterreicherin Anna Zehetner nimmt als erste Frau eine Schlüsselrolle innerhalb des Produktions- und Logistikzentrums im burgenländischen Edelstal ein: Als eine von zwei Produktionsleitungen verantwortet sie die Führung von vier Produktionslinien, des Sirupraums sowie der Wasseraufbereitung und leitet ein Team von 85 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern. Zu den Zuständigkeitsbereichen der 31-Jährigen gehören neben der Koordination und Optimierung von Produktionsabläufen auch die Sicherstellung der hohen Qualitätsstandards und die effiziente Ressourcenplanung.

In ihre aktuelle Tätigkeit bringt Zehetner universitäre Abschlüsse im Bereich Rohstoffverarbeitung an der Montanuniversität Leoben und im Bereich Controlling an der Donau-Universität Krems sowie langjährige Berufs- und Führungserfahrung mit ein. Vor ihrem Wechsel zu Coca-Cola HBC Österreich war sie unter anderem als Produktionsleiterin beim international tätigen Agrarunternehmen TIMAC AGRO und als Projektmanagerin bei Henkel CEE beschäftigt.

Kontinuierliche Weiterentwicklung als Erfolgsrezept
Patrick Redl, Plant Manager bei Coca-Cola HBC Österreich, freut sich, für die Position der Produktionsleiterin eine ebenso fachlich versierte wie engagierte Persönlichkeit gewonnen zu haben: „Anna Zehetner bringt genau jene Eigenschaften und die berufliche Expertise mit, die für diesen Bereich unseres Unternehmens essenziell sind. In ihrem Aufgabenbereich wird sie dazu beitragen, unsere Prozesse kontinuierlich zu optimieren und damit die höchstmögliche Produktionsqualität und -effizienz sicherzustellen.“ Als ebenso maßgeblich streicht Redl die Ausbildung und Weiterentwicklung des Teams vor Ort hervor – ein Bereich, dem sich Zehetner ebenfalls verstärkt widmen wird. 

Das Unternehmen

Über Coca-Cola HBC Österreich:

Coca-Cola HBC Österreich versorgt flächendeckend den gesamten österreichischen Markt mit Produkten aus dem Hause Coca-Cola. Das Unternehmen beschäftigt rund 1.000 Mitarbeitende in Österreich – im hochmodernen Produktions- und Logistikzentrum bzw. regionalen Verkaufszentren und Auslieferungslagern. Als einer der führenden österreichischen Getränkepartner bietet Coca-Cola HBC Österreich ein innovatives, auf die Bedürfnisse der Konsumentinnen und Konsumenten abgestimmtes Produktsortiment an – 24 Stunden am Tag, sieben Tage die Woche. Neben den bekannten Marken Coca-Cola, Fanta und Sprite zählen unter anderem auch das österreichische Mineralwasser Römerquelle, FUZETEA, die Premium-Biomarke Honest, Cappy, der Energy Drink Monster und die pflanzenbasierten Drinks AdeZ zum breiten Produktportfolio. Coca-Cola HBC Österreich ist zudem exklusiver Vertriebspartner von Costa Coffee sowie der internationalen Premium Spiritousenmarken Nemiroff, Glendalough und Lucano.

Der Großteil der für den österreichischen Markt bestimmten Getränke aus dem Hause Coca-Cola HBC wird im burgenländischen Edelstal abgefüllt und von dort aus distribuiert. Rund 60.000 Kunden aus Lebensmittelhandel und Gastronomie versorgen Konsumenten in ganz Österreich mit Getränken aus dem Hause Coca-Cola. 6.000 Kaltgetränkeautomaten sorgen dafür, dass die Getränke stets auf Armeslänge und gekühlt zur Erfrischung verfügbar sind.

Coca-Cola ist seit 1929 ein wertvoller Bestandteil der heimischen Wirtschaft. Verantwortungsvolles Handeln innerhalb des lokalen Umfelds sowie der nachhaltige Umgang mit Ressourcen sind fest in der Unternehmensstrategie verankert. Die ehrgeizigen Nachhaltigkeitsziele fokussieren neben den Bereichen Wasser, Energie und Mitarbeitende auf die globale Vision „World Without Waste“ – eine Welt ohne Abfall. Im Rahmen dieser Strategie fördert Coca-Cola innovative Verpackungslösungen wie die Anhebung des rPET-Anteils über das gesamte Portfolio hinweg, sowie starke Partnerschaften zur Erhöhung der Sammelquoten.

Coca-Cola HBC Österreich ist ein Tochterunternehmen der Coca-Cola HBC Bottling Company AG mit Sitz in der Schweiz. Das Unternehmen ist ein wachstumsorientierter Verbrauchsgüter- und strategischer Abfüllpartner der The Coca-Cola Company mit einem Verkaufsvolumen von über 2 Milliarden unit cases und versorgt mit Produktions- und Distributionszentren in 28 Ländern jährlich rund 615 Millionen Konsumentinnen und Konsumenten. Das Unternehmen notiert an der Börse in London mit Zweitlistung in Athen. Coca-Cola HBC ist im Dow Jones Sustainability Index und im FTSE4Good Index gelistet.

Weitere Informationen auf www.coca-colahellenic.at

Zur Meldungsübersicht

Bilder (1)

Produktionsleiterin Anna Zehetner
5 184 x 3 888 © Coca-Cola HBC Österreich/ Harald Tseden


Presse­kontakt

Mark Joainig
Coca-Cola HBC Austria GmbH
Clemens-Holzmeister-Straße 6, 
1100 Wien 
Tel: +43 (0) 664 96 26 839, E-Mail: mark.joainig@cchellenic.com; medien.at@cchellenic.com

Julia Fassl
MPW-1060
Tel: +43 (0) 1 504 16 14 0
E-Mail: austria@mpw-1060.com

Produktionsleiterin Anna Zehetner (. JPG )

Coca-Cola HBC Österreich Produktionsleiterin Anna Zehetner

Maße Größe
Original 5184 x 3888 4,6 MB
Medium 1200 x 900 259,1 KB
Small 600 x 450 68,2 KB
Custom x